eBike Zweitakku

Ein Zusatzakku für mein eBike

Nach 4 Jahren und ca. 12.000 km ist mein originaler Akku zwar noch nicht platt, aber so langsam lässt die Leistung und damit Reichweite etwas nach. Da ich noch einige Tagestouren über 100 km geplant habe und dabei oft keine Möglichkeiten bzw. Zeit habe diesen nachzuladen, habe ich mir einen zweiten Akku 36V 400 Wh gekauft. Zusammen mit dem originalen Akku, komme ich damit auf ca. 180-200 km Reichweite bei 'Guter' Unterstützung und das reicht mir vollends.

Natürlich muss dieser Zusatzakku irgendwo untergebracht werden. Eine Tasche irgendwo am Rad befestigt kam für mich nicht in Frage. Im Rahmen befinden sich zwei Gewindelöcher, die für das anbringen einer Trinkflasche vorgesehen sind. Diese könnten eigentlich zur Anbringung genutzt werden, aber zwei 5mm Gewinde erschienen mir doch zu schwach, um einen ca. 3kg schweren Akku sicher zu befestigen. Deswegen habe ich mich für folgende Lösung entschieden. 

Folgende Vorgaben sollten dabei einhalten werden:

1. Die Halterung sollte keinen Schaden am Rad verursachen (wie bohren, schweißen etc.) und bei Bedarf wieder entfernbar sein.
2.
Der Akku sollte wie der 'originale Akku' vor Gelegenheitsdieben abschließbar montiert werden.
3.
Schneller, einfacher Akku-Wechsel, ohne Werkzeug etc.  während einer Tour.
4.
Der Schwerpunkt sollte möglichst vor der Radnarbe

Folgende Teile habe ich verwendet:

1. Original Halterung für meinen Gepäckertrager-Akku:

 



Für die Befestigung der kompletten Halterung habe ich mich letztlich für diese Art Rohrschellen entschieden. Zum einen machen diese keinen Schaden am Fahrradrahmen, so das die Halterung bei Bedarf wieder ohne Rückstände demontierbar ist. Zum anderen ist diese Gummischicht eine Art Stoßdämpfer für den Akku.

Zusätzlich wird noch eine Grundplatte in der Größer der originalen Halter-Grundplatte benötigt. Ich habe mich für eine Platte aus 55x9mm starken Hartholz entschieden. Bastler die gerne mit Metall arbeiten, können natürlich auch Stahl/Aluminium etc. als Grundplatte verwenden.

Im Anschluß ein paar Bilder, wie das ganze fertig montiert am Rad aussieht:

 



Ansicht linke Seite

Ansicht rechte Seite


Ansicht oben

Ansicht ohne Akku